Montag, 3. Dezember 2018

Das Cellular Jail Museum und Memorial auf den Andamenen-Inseln


„Ein Museum“ ist eine Sammlung, die die weltweite Vielfalt von Museen sichtbar machen soll, eine Vielfalt hinsichtlich der Themen, der Methode, der Anlässe und der Ziele. Es ist auch eine Sammlung ungewöhnlicher Museen an oft ungewöhnlichen Orten. Wer alle diese hier gesammelten Museen „besuchen will“, sucht im Verzeichnis der Stichworte (ganz 7nter auf der Seite) „Ein Museum“ und macht dann eine Museumsweltreise...


 Die Andamanen-Inseln sind dieser Tage mit einem kaum für glaubhaft gehaltenen Ereignis in die Schlagzeilen geraten. Ein junger US-Amerikaner versuchte in missionarischer Absicht zu einem kaum je kontaktierten Inselvolk vorzudringen und wurde von ihm als Eindringling mit Pfeilschüssen getötet.

Die Andamanen-Inseln gehören heute zu Indien, zuvor waren sie Britische Kronkolonie, also Teil des Kolonialreichs. Die Briten nutzten die entlegenen Inseln als Ort der Verbannung von Strafgefangenen und politischen Häftlingen. Als die Briten nämlich den Indischen Aufstand von 1857 niederschlugen, wurden für die dabei gemachten Gefangenen die Andamanen zum Verbannungsort. Seit 1858 wurden hierher alle Langzeit-Sträflinge, auch politischer Gefangene, der Briten aus Indien in die Verbannung verbracht.




Ende des 19.Jahrhunderts wurde in der Nähe bei Port Blair, der größten Siedlung der Inselgruppe, ein riesiges Gefängnis errichtet, das Cellular Jail. Erst 1937 wurde das Gefängnis als Verbannungsort politischer Gefangener aufgelassen, blieb aber weiter Gefängnis.

1979 wurde das Zellengefängnis zu einem „National Memorial“ Indiens erklärt und in ein Museum zu Ehren der dort von den Briten inhaftierten Kämpfer für die Befreiung Indiens von der britischen Kolonialherrschaft umgewandelt. Bei Wikipedia liest man dazu: „After Independence in 1947, many of the erstwhile Political Prisoners visited the islands. Their association-“Ex-Andaman Political Prisoner’s Fraternity Circle” took up issue with the Government of India, who accepting this proposal agreed to preserve it as National Memorial without making any substantial charge. The Memorial was dedicated to the nation by the then Prime Minister of India on 11th February 1979.„



Auf der Webseite der Regierung der Andamanen liest man: „Cellular Jail, located at Port Blair, stood mute witness to the tortures meted out to the freedom fighters, who were incarcerated in this jail. The jail, completed in the year 1906 acquired the name ‘Cellular’ because it is entirely made up of individual cells for the solitary confinement. It originally was a seven prolonged, puce-coloured building with central-tower acting as its fulcrum and a massive structure comprising honeycomb like corridors. The building was subsequently damaged and presently three out of the seven prongs are intact. The Jail, now a place of pilgrimage for all freedom loving people, has been declared a National Memorial. The jail museum here draws your memories back to those years of freedom struggle.



Keine Kommentare: