Sonntag, 1. Mai 2016

Armut zum Anfassen mit Tee (Texte im Museum 555)

Moormuseum Moordorf

(Quelle: Webseite "Mein Ostfriesland")
Das Museum der Armut zum Anfassen und Mitmachen, mit der gemütlichen Teestube. Das Freilichtmuseum befindet sich auf einer 3,2 ha großen Moorfläche, Leegmoor und Hochmoor. Das Museum befasst sich mit der Moorkolonisation in Ostfriesland aufgrund des Urbarmachungsediktes Friedrich II von 1765. Im Gegensatz zur Fehnkultur entstanden die staatlichen Preußischen Moorkolonien ohne jegliche Unterstützung. Die Soden- / Plaggenhütten aus Torf, die authentisch nachgebauten Lehmhütten und originale Steinbauten vermitteln einen Eindruck von dem armseligen Bedingungen, aber auch von den sozialen Unterschieden im 20. Jahrhundert. 

Keine Kommentare: