Donnerstag, 6. Mai 2010

Museumskrise - was ist das? Beispiel Steiermark


Es ist ja hier schon öfter die Rede gewesen von der Museumskrise. genauer gesagt davon, ob es sie gibt oder ob es eher so ein Ungeheuer von Loch Ness ist.
Wir haben Experten befragt, den Generaldirektor der Dresdner Museen oder den Präsidenten des Deutschen Museumsbundes -, aber wir gestehen, wir sind ratlos.
Leser des Standard wurden mit der Überschrift Die Abrissbirne schwingt bereits neulich in die Museumskrisenfalle gelockt.
Um 25% solle das Kulturbudget des Landes Steiermark gekürzt werden, berichtet am 4.5. Thomas Trenkler (hier). Das Kulturamt hat, so liest man, das Joanneum inklusive Kunsthaus, den Steirischen Herbst, die List-Halle, die Theater-Holding, die Kultur Service Gesellschaft und auch die Regionale um Vorschlage für Einsparungsmöglichkeiten gebeten.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ich möchte mal ein ganz großes Lob für diesen Blog aussprechen, den ich regelmäßig lese und den ich eigentlich gut hätte gebrauchen können für meine Diplomarbeit 2008 :) Aber auch ohne Blog waren Sie mir eine sehr gute Quelle!
Trotz der Tatsache, dass ich eigenltich ausgebildeter Industrial Designer bin wilderte ich doch schon immer sehr gerne in den Bereichen Ausstellungsgestaltung - und inszenierung.
Weiter so !
Grüße aus Hamburg
Gunther Kleinert